Spende von Steuerberater Gaede

  • Hiermit wollen für Herrn Gaede ebenfalls unsere besten Wünsche zu seinem 50. Geburtstag übermitteln. Gleichzeitig gilt es, Danke zu sagen, für seine tolle Aktion: Spenden, statt Blumen, die er anlässlich seines Jubiläums organisiert hat. Derartige Gesten bestärken uns in unserer täglichen Arbeit für den Menschen und für ein bisschen mehr Menschlichkeit.

     

     

  • Spende für das Hospiz
  • Spende für das Hospiz
  • Spende für das Hospiz

Statt Blumen zum Geburtstag - Spenden für das Hospiz

„Blumen verwelken, ein Augenblick der Freude hält ewig“, begründete Jörg Gaede seine Entscheidung, anlässlich seines 50. Geburtstages keine Blumen oder andere Geschenke haben zu wollen. Anstelle der üblichen Höflichkeiten bat der Neustrelitzer um eine kleine Spende, die dem Hospiz der Luisenstadt zu Gute kommen sollte. „Bei den Gästen kam dieser Wunsche scheinbar gut an“, freute sich Jörg Gaede, als er mit einem großen Scheck in der Hand das stationäre Hospiz des DRK besuchte. „500 Euro sind zusammengekommen“, überraschte der Jubilar die Anwesenden. „Das zeigt uns, dass die Akzeptenz für diese wichtige Arbeit, die wir hier erfüllen, deutlich gestiegen ist“, freute sich Geschäftsführer Uwe Jahn, der gemeinsam mit Vorstandsvorsitzenden Edmund Sacher und Pflegedienstleiterin Yvonne Neumann den symbolischen Scheck in Empfang nehmen durfte.

12.11.2012

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz