Schlemmen für den guten Zweck

  • „Am 24. Oktober haben wir in unserem EDEKA-Markt einen Kuchenbasar veranstaltet und das Zugunsten der Hospizarbeit“, erklärte Dorle Groth. Den Erlös spendete die Neustrelitzer Unternehmerin jetzt für das stationäre Hospiz.

     

     

     

  • Spende EDEKA Groth Neustrelitz

Erfolgreicher Kuchenbasar bei Edeka bringt 300 Euro

Es sind die vielen kleinen Summen, die uns bei unserer Arbeit helfen“, freute sich Yvonne Bendrich, Sozialarbeiterin im Neustrelitzer Hospiz, dieser Tage über den Besuch von Dorle Groth. Nach einer kleinen Führung durch die Pflegeeinrichtung kamen die beiden Frauen schließlich im „Raum der Stille“ an. Hier nahmen Yvonne Bendrich und die Neustrelitzer Unternehmerin Platz auf den einladenden Sitzmöglichkeiten. „Dieser Raum vermittelt Wärme und Behaglichkeit“, schwärmte Dorle Groth, die nicht mit leeren Händen in das Hospiz gekommen war. „Am 24. Oktober haben wir in unserem EDEKA-Markt einen Kuchenbasar veranstaltet und das Zugunsten der Hospizarbeit“, erklärte die Unternehmerin. Mitarbeiter des EDEKA-Marktes am Kühlhausberg haben im Vorfeld fleißig gebacken und die Kunden dankten es mit einem regelrechten Verkaufsansturm. Gut 500 verkaufte Kuchenstücke brachten einen Erlös von 224 Euro. „Ich habe daraus eine glatte Summe von 300 Euro gemacht und möchte dieses Geld für ihre Arbeit zur Verfügung stellen“, so Dorle Groth.

04.11.2013

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz