Weihnachtsaktion bei Fitness Lounge

  • Nicht nur sportlich aktiv sind die Mitglieder der Neustrelitzer Fitness Lounge, denn die engagieren sich auch mit sozialem Hintergrund. Wie auch schon im vergangenen Jahr hat Katrin Path von der Fitness Lounge gemeinsam mit ihrem Team zahlreiche Aktionen zur Adventszeit organisiert, die kleine Spenden zu Gunsten des stationären Hospizes im Luisendomizil generieren sollten. „Und es ist enorm, mit wieviel Elan und Freude unsere Mitglieder bei den Aktionen sind.

     

  • Thiele und Partner

Sportler bilden eine starke Stütze

So wurden beispielsweise einen Tag vor dem Nikolaus Schuhe gegen ein kleines Entgelt geputzt. Das hat jede Menge Spaß gemacht“, erinnert sich Katrin Path, die selber fleißig mitgeputzt hat. „Sehr großen Anklang fand auch die Lichteraktion, die am 09. Dezember inszeniert wurde“, so die Unternehmerin. Hier konnten die Sportler kleine Teelichter entzünden, um symbolisch die Arbeit der Hospizmitarbeiter zu würdigen. „Bereits zwei Tage später hatten wir eine weitere Veranstaltung auf unserem Plan. Die Weihnachtsfeier stand an“, erklärte Katrin Path, die hier auf viele Unterstützer zählen konnte. „Hierfür spendet der Fleischer von Strelitzer Fleisch- und Wurstwaren 80 Portionen Soljanka und der Inhaber von ,,Pizza und more'' aus Neustrelitz spendet 80 Brötchen und ein Blech Kuchen“, freute sich die Sportlerin. So konnten die Einnahmen aus der Weihnachtsfeier nochmals den Spendentopf reichlich auffüllen. Jeweils am 13. und am 21. Dezember wurde ein kleiner Kuchenbasar durch die Mitglieder in der Fitness Lounge organisiert. „Trotz sportlichem Gedanken wurde der sehr gut angenommen“, versicherte die Geschäftsfrau. Und noch eine besondere Aktion vereinte die Sportmitglieder. „Am 16. Dezember haben wir einen Einpackservice für Geschenke angeboten, der uns förmlich überrannt hat“, so Katrin Path.

Ein ums andere Geschenk  wurde im Fitnessstudio abgegeben, das sich nach einer liebevollen Verpackung sehnte. „Es waren schließlich so viele Geschenke, dass wir die Aktion verlängern mussten“, so Katrin Path. Und so wanderten zahlreiche Euros in die Spendenbox, die noch bis kurz nach Weihnachten weiter gefüllt werden soll. Doch bis nach Weihnachten wollte Sascha Zwerg, Leiter des Neustrelitzer Hospizes nicht warten, um der Fitness Lounge, den Mitgliedern sowie den vielen weiteren Unterstützern Danke für das Engagement zugunsten der Hospizarbeit zu sagen. Er besuchte bereits in dieser Woche die Fitness Lounge, um persönlich dankende Worte an die Spender zu übermitteln.

 

20.12.2016

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz