DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte

  • Unser DRK

    Das Deutsche Rote Kreuz an der Mecklenburgischen Seenplatte hat sich im Sommer 2007 aus dem beiden DRK Kreisverbänden Mecklenburg-Strelitz und Müritz gegründet. Hierdurch entstand, mit 5600 Mitgliedern, 630 hauptamtlichen Mitarbeitern und 300 ehrenamtlichen Helfern der drittgrößte Kreisverband in Mecklenburg-Vorpommern. 

    Webseite DRK MSP

  • Gliederung

    Ehrenamt - ideeller Bereich

    Kinder-, Jugend- & Familienhilfe

    Fahrdienst - Krankentransport - Rettungsdienst

    Senioren - Pflege


  • Hospizpaten

    Die Hospizpaten sind Personen des öffentlichen Lebens, Vertreter aus der Wirtschaft oder auch Privatpersonen, die unsere Arbeit auf unterschiedliche Weise unterstützen.
    unsere Hospizpaten »

  • Öffentlichkeitsarbeit

    Um die Hospizarbeit fest im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu etablieren, wurde das Projekt Kunst im Leben initiiert. Damit geben wir Menschen die Möglichkeit, einander zu begegnen, um Neues entstehen zu lassen.

    schauen Sie selbst »

  • DRK KV Mecklenburgische Seenplatte

    Der DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. wurde aus den beiden Kreisverbänden Müritz und Mecklenburg-Strelitz gegründet. Er ist der drittgrößte Kreisverband in Mecklenburg-Vorpommern.
    das DRK MSP »


DRK Kreisverband mit DQS Zertifizierung

„Hinter uns liegen 16 Tage, an denen wir wieder auf Herz und Nieren überprüft wurden“, resümierte am Donnerstag Uwe Jahn. „Doch nun freuen wir uns auf die Auswertung der Re-Zertifizierung“, so der DRK-Geschäftsführer an der Mecklenburgischen Seenplatte. Bereits seit vier Jahren lässt sich das hiesige Rote Kreuz die Qualität und die Richtlinien zum Arbeits- und Gesundheitsschutz durch unabhängige Gutachter zertifizieren. Hierfür kam Cornelia Peter von der Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) an die Seenplatte, um im Stichprobenfahren die Umsetzung der DIN ISO9001:2008 sowie die MAAS-Richtlinien zu überprüfen. „Durch die DQS wurden die beiden Rettungswachen in Neustrelitz sowie die Rettungswachen Mirow und Waren/Nord ausgewählt“, erklärte die Gutachterin. Im Bereich der Pflege kam das Audit auf die ambulante Pflege in Woldegk, Neustrelitz und Röbel als auch auf das neue Neustrelitzer Pflegeheim „Luisendomizil“ mit der stationären Pflege und dem Hospiz zu. „In den zwei Wochen der Wiederbegutachtung bin ich in die große DRK-Familie eingetaucht und habe das gute Klima durch Mitarbeiterförderung und Kundenorientierung miterleben dürfen“, zeigte sich Cornelia Peter begeistert. So lief neben dem Audit das normale Tagesgeschäft weiter. Überrascht zeigte sich die DQS-Mitarbeiterin von der Flexibilität des DRK, als bei einem  Großeinsatz in Boek noch zusätzlich Mittag und Abendbrot für 80 Einsatzkräfte benötigt wurden. Hier konnten die Ehrenamtlichen des Müritzer Betreuungszuges auf die strukturierten Rot Kreuz-Ressourcen zurückgreifen. „Ich denke, wir können das Ehrenamt in naher Zukunft mit in die Zertifizierung einbeziehen“, so die Gutachterin. Auch wenn die Re-Zertifizierung ohne Abweichungen gemeistert werden konnte, standen einige Verbesserungsvorschläge auf dem Bericht der DQS. „Und das ist auch gut so, denn wir wollen weiterhin Ziele haben, die wir umsetzen wollen“, so Uwe Jahn. Eines der großen Ziele wurde bereits erreicht, denn die erst vor einem Jahr eröffnete ambulante Pflege in Woldegk konnte die DRK-Richtlinien verinnerlichen und sich in der Region sehr gut etablieren. Zahlreiche Alleinstellungsmerkmale, die das DRK ausmachen, konnten über die Jahre in allen Bereichen durch die 700 Mitarbeiter realisiert werden.

unser DRK im Überblick

  • 700 Mitarbeiter
  • 5600 Mitglieder
  • Region Mecklenburg-Strelitz und Müritz
  • fünf Pflegeheime
  • sieben Betreute wohnanlagen
  • drei ambulante Pflegedienste
  • zwölf Rettungswachen
  • Krankentransport und Fahrdienst
  • vier Kindertagesstätten
  • Jugendhilfezentrum
  • Famileinbildung & Familienberatung
  • Schwangerschaftsberatung
  • Logopädie
  • großer Ehrenamtsbereich mit über 300 aktiven Kindern, frauen und Männern
  • Webseite DRK Kreisverband MSP