Aktuelles

Gleich zwei Spenden zum Wochenende

Gleich zwei Spenden zum Wochenende

Über zwei Spenden konnte sich das Team des Warener Hospiz zum Wochenende freuen. Kerstin und Björn Bachert von der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe sind auf die wichtige Aufgabe des Warener Hospizes aufmerksam geworden und haben mit einer Spende von 500 Euro die Arbeit und somit die letzten Lebenswünsche der Hospizgäste unterstützt. „Wir haben alle einen harten Job, aber was im Hospiz für den Menschen geleistet wird, ist einfach großartig“, so Björn Bachert. Und auch das Warener Bauunternehmen Gebrüder Karstens hat am Freitag eine Spende von 500 Euro übergeben. „Mit unserer traditionellen Weihnachtstombola haben wir 300 Euro generiert. Weitere 200 Euro kommen vom Unternehmen selbst und damit wollten wir ein soziales Projekt an der Müritz unterstützen“, so die Gebrüder Karstens.

Spende statt Pullerparty

Spende statt Pullerparty

Es hat fast einen mystischen Zusammenhang. Bei einem jungen Pärchen aus Waren (Müritz) war die Freude über den jüngst neugeborenen und gesunden Nachwuchs riesig. Doch statt den jungen Spross mit einer zünftigen Pullerparty zu begrüßen, hatten sie eine andere Idee. Grob überschlagen hätte die Pullerparty um die 2.000 Euro gekostet. Und genau dieses Geld nahmen die beiden und suchten das Hospiz in Waren (Müritz) auf, um es hier für Bewohner und ihre Wünsche zur verbleibenden Lebenszeit zu spenden.

Spende Autohaus Kühne

Spende Autohaus Kühne

Im Namen der Bewohner und Mitarbeiter des Warener Hospizes sagen wir vielen Dank an das Familienunternehmen Kühne. Gemeinsam hat das Warener VW-Autohaus am 07. Dezember 2019 einen großen Familientag organisiert und den Erlös aus dem Verkauf von Bratwurst, Glühwein, Kaffee und Kuchen in einen Spendentopf gegeben, den das Unternehmen zusätzlich aufstockte. Gemeinsam im Team berieten man sich und entschied, die Hospizarbeit in Waren zu fördern und spendete heute 500 Euro an das Hospiz Waren (Müritz).

Fitnesslounge spendet fast 1.000 Euro

Fitnesslounge spendet fast 1.000 Euro

Eigentlich ist Weihnachten ja schon über einem Monat vorbei, doch selbst die Adventszeit hallt manchmal etwas länger nach. Gestern besuchten Kathrin Path und Katja Güschow von der Neustrelitzer Fitness Lounge das Louisendomizil. Im Gepäck hatten die Frauen eine prallgefüllte Spendendose mit 965,38 Euro. Diese Summe, entstanden aus verschiedenen Weihnachtsaktionen, überreichten sie an Pflegedienstleiterin Yvonne Neumann und Sozialarbeiterin Yvonne Bendrich. Wir sagen herzlichen Dank.

Spende Walower Stahl- und Maschinenbau

Spende Walower Stahl- und Maschinenbau

Es war der erste Besuch in einem Hospiz, der Ellen Riemer in das Warener Pflegezentrum „Müritzpark“ führte. Vorerst mit einem leicht mulmigen Gefühl, doch die anfänglichen Berührungsängste verflogen bereits mit der freundlichen Begrüßung durch Sascha Zwerg, Leiter des stationären Hospizes, und Pflegedienstleiterin Claudia Bajorat. „Es sieht hier gar nicht wie in einem Hospiz aus“, staunte Ellen Riemer.

Neues Leben nach dem Hospiz

Neues Leben nach dem Hospiz

Wenn Manfred Borowski an die zurückliegenden fünf Monate denkt, dann denkt er an eine schöne Zeit. Eine Zeit, die den 60-jährigen Neustrelitzer aufgebaut und zu neuem Lebensmut verholfen hat. Nach einer langen und schweren Krankheit galt Manfred Borowski als austherapiert und unheilbar krank. Von Greifswald auf die Neustrelitzer Intensivstation verlegt, fand sich Manfred Borowski mit dem Gedanken ab und stellte sich auf seine letzten Lebenstage ein.

Sportvereinigung Victoria spendet

Sportvereinigung Victoria spendet

Die Sportvereinigung Victoria ist zwar nur ein kleiner Neustrelitzer Fußballverein der Kreisoberliga, die SpVgg ist aber auch ein Verein mit einem ganz großen Herzen. „Wir machen jedes Jahr ein großes Event für einen sozialen Zweck“, erklärte René Oswald von der SpVgg Victoria am Montag im Neustrelitzer Hospiz. Hier hatte der Sportler einen Termin mit Heimleiter Sascha Zwerg, Pflegedienstleiterin Yvonne Neumann und Sozialarbeiterin Yvonne Bendrich vereinbart. In den Händen hielt René Oswald einen großen Scheck und blickte einige Monate zurück.

Günter Rhein wirbt für Hospizarbeit

Günter Rhein wirbt für Hospizarbeit

Günter Rhein hat seit einigen Jahren eine Mission, die sich mit der Endlichkeit des irdischen Dasein befasst. Der Bürgermeister a.D. engagiert sich ehrenamtlich für die Hospizarbeit in der Region und will dem Tod den Schrecken nehmen.

Weihnachtsbäckerei im Warener Hospiz

Weihnachtsbäckerei im Warener Hospiz

Schwimmen können sie, die kleinen Nachwuchsretter der DRK Wasserwacht. Aber die Mädchen und Jungen, die sonst ihr Mittwochstraining in der Röbeler MüritzTherme absolvieren, können noch viel mehr – so zum Beispiel leckere Plätzchen backen. Das stellten die jüngsten Wasserwachtler gestern unter Beweis. Während sich ihre großen Mitstreiter in Erster Hilfe weiterbildeten, haben sich die Lütten als „Kleine Hospizhelfer“ erwiesen.

Hospiz in Waren (Müritz) eröffnet

Hospiz in Waren (Müritz) eröffnet

Auf großes Interesse ist am 16. Oktober 2019 der Infotag im neuen Warener Hospiz gestoßen. Zahlreiche Besucher schauten sich die Einrichtung an, in der Menschen ihren letzten Lebensweg beschreiten. Trotz greifbarer Endlichkeit, durfte hier gelacht werden.