Neue Bäume am Hospiz

Auf dem besten Weg zu einem kleinen Park ist das Pflegezentrum „Müritzpark“ in der Warener Westsiedlung. Mit den ersten Sonnenstrahlen rückten am Montag die Mitarbeiter der Müritzer Garten- und Landschaftsbau gGmbH in die Thomas-Mann-Straße an und blickten auf die großen Rasenflächen. „Hier sollen die sieben Bäume verteilt werden“, informierte Yvonne Janzen als Leiterin der stationären Pflegeeinrichtung die Frauen und Männer, die sieben stattliche Cercis siliquastrum im Gepäck hatten.

„Diesen Laubbaum kennen die meisten sicherlich unter dem deutschen Namen Judasbaum“, klärten die Gärtner auf. Diesen Hülsenfrüchtler hatte sich Henrik Brandt, der als ehrenamtlicher Helfer im stationären Hospiz arbeitet, ausgesucht. Mit dem Minibagger wurden nach und nach Löcher ausgehoben und schließlich die Bäume platziert. „Ich bin schon auf das kommende Frühjahr und die ersten Blätter gespannt“, begrüßten Hospizleiterin Claudia Bajorat und Sozialarbeiterin Marie-Louise Pollmer den ersten Baum, der gleichzeitig als Zeichen des Lebens, der Liebe und Beständigkeit gelten soll.